2013-12-05 Jour Fixe: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Benutzer:Philleb)
K (Formatting)
 
Zeile 14: Zeile 14:
 
= Protokoll =
 
= Protokoll =
 
== Berichte ==
 
== Berichte ==
# Makava ([[Benutzer:ylem235|ylem235]])
+
* Makava ([[Benutzer:ylem235|ylem235]])
  
 
Lieferant hat wieder angerufen. Makava wäre ein eigener Lieferant, liefert ab 7 Kisten. Das wäre dann der dritte, Alex ist nicht so begeistert vom dadurch erhöhten Aufwand.
 
Lieferant hat wieder angerufen. Makava wäre ein eigener Lieferant, liefert ab 7 Kisten. Das wäre dann der dritte, Alex ist nicht so begeistert vom dadurch erhöhten Aufwand.
Zeile 24: Zeile 24:
 
Naxx Vorschlag: Stricherlliste beim Kühlschrank, wo jeder einen Strich machen kann, wenn er sich jetzt ein Makava kaufen würde, wenn es eines gäbe. Damit könnte der Bedarf abgeprüft werden.
 
Naxx Vorschlag: Stricherlliste beim Kühlschrank, wo jeder einen Strich machen kann, wenn er sich jetzt ein Makava kaufen würde, wenn es eines gäbe. Damit könnte der Bedarf abgeprüft werden.
  
# Druckertoner ([[Benutzer:queltos|queltos]])
+
* Druckertoner ([[Benutzer:queltos|queltos]])
  
 
Toner für den Laserdrucker ist angeblich schon verschickt worden, aber nicht angekommen. 19.11. abgeschickt worden via DPD (lt. Webseite des Händlers), sollte eigentlich schon beim Empfänger sein.
 
Toner für den Laserdrucker ist angeblich schon verschickt worden, aber nicht angekommen. 19.11. abgeschickt worden via DPD (lt. Webseite des Händlers), sollte eigentlich schon beim Empfänger sein.
  
 
== Themen ==
 
== Themen ==
# Bestellung von Verbrauchswaren ([[Benutzer:naxx|naxx]])
+
* Bestellung von Verbrauchswaren ([[Benutzer:naxx|naxx]])
  
 
Der Rewe-Konzern liefert direkt Bestellungen, wenn der Einkaufsbetrag ca. €100 übersteigt. Wir könnten die Papierhandtücher, das Klopapier und andere Dinge über diesen Dienst bestellen. Damit würden wir uns das mühsame manuelle Liefern ersparen, das teilweise auch etwas lange Verzögerung mit sich bringt (weil grade keiner Zeit hat zu fahren).
 
Der Rewe-Konzern liefert direkt Bestellungen, wenn der Einkaufsbetrag ca. €100 übersteigt. Wir könnten die Papierhandtücher, das Klopapier und andere Dinge über diesen Dienst bestellen. Damit würden wir uns das mühsame manuelle Liefern ersparen, das teilweise auch etwas lange Verzögerung mit sich bringt (weil grade keiner Zeit hat zu fahren).
  
# Scannerkammerl-MOS-Integration ([[Benutzer:naxx|naxx]])
+
* Scannerkammerl-MOS-Integration ([[Benutzer:naxx|naxx]])
  
 
Naxx hätte gerne, dass die Scannerkammerl-Auth ins MOS integriert wird. Momentan ist das eine statisch reinkompilierte Liste von iButton-IDs.
 
Naxx hätte gerne, dass die Scannerkammerl-Auth ins MOS integriert wird. Momentan ist das eine statisch reinkompilierte Liste von iButton-IDs.
Zeile 41: Zeile 41:
 
queltos: Es ist bald wieder ein MOS-Hackathon geplant, da könnte das integriert werden.
 
queltos: Es ist bald wieder ein MOS-Hackathon geplant, da könnte das integriert werden.
  
# 3D-Drucker ([[Benutzer:naxx|naxx]])
+
* 3D-Drucker ([[Benutzer:naxx|naxx]])
  
 
Momentan gibt es keinen gscheiten 3D-Drucker im Lab (einer halb-defekt, ein anderer darf nicht allgemein verwendet werden). Es wäre gut, wenn es zum 3D-Scanner eine fertige Toolchain fürs Replizieren gäbe.
 
Momentan gibt es keinen gscheiten 3D-Drucker im Lab (einer halb-defekt, ein anderer darf nicht allgemein verwendet werden). Es wäre gut, wenn es zum 3D-Scanner eine fertige Toolchain fürs Replizieren gäbe.
Zeile 49: Zeile 49:
 
anlumo: Ein 3D-Drucker muss extrem viel gewartet werden, abgesehen von den Kosten. Da muss dann jemand wirklich machen, was laufend viel Zeitaufwand bedeutet.
 
anlumo: Ein 3D-Drucker muss extrem viel gewartet werden, abgesehen von den Kosten. Da muss dann jemand wirklich machen, was laufend viel Zeitaufwand bedeutet.
  
# Blinkenceiling ([[Benutzer:anlumo|anlumo]])
+
* Blinkenceiling ([[Benutzer:anlumo|anlumo]])
  
 
Es besteht Unklarheit, ob das Metalab mitzahlen würde bei dem Projekt Blinkenceiling. Das muss noch mit m68k geklärt werden, da die Informationen in der Runde nicht übereinstimmen.
 
Es besteht Unklarheit, ob das Metalab mitzahlen würde bei dem Projekt Blinkenceiling. Das muss noch mit m68k geklärt werden, da die Informationen in der Runde nicht übereinstimmen.
Zeile 55: Zeile 55:
 
Häuslinstallation wird momentan geplant, Händler
 
Häuslinstallation wird momentan geplant, Händler
  
# Espressomaschine ([[Benutzer:Philleb|Phileb]])
+
* Espressomaschine ([[Benutzer:Philleb|Phileb]])
  
 
Steht ewig herum und wird nicht verwendet. Wenn man sie länger nicht benutzt, muss man ein kompliziertes Ritual anwenden, um sie wieder in Betrieb zu nehmen. Will die noch jemand verwenden?
 
Steht ewig herum und wird nicht verwendet. Wenn man sie länger nicht benutzt, muss man ein kompliziertes Ritual anwenden, um sie wieder in Betrieb zu nehmen. Will die noch jemand verwenden?
Zeile 67: Zeile 67:
 
queltos versteht nicht, warum die Leute lieber Club Mate trinken als Kaffee. Wenn man die Maschinen nicht viel verwendet, werden sie schnell grauslich.
 
queltos versteht nicht, warum die Leute lieber Club Mate trinken als Kaffee. Wenn man die Maschinen nicht viel verwendet, werden sie schnell grauslich.
  
# Luftentfeuchter für die Bibliothek ([[Benutzer:Philleb|Phileb]])
+
* Luftentfeuchter für die Bibliothek ([[Benutzer:Philleb|Phileb]])
  
 
Wenn viele Leute drinnen sind, wird die Luft sehr unangenehm. Die Luft sollte entfeuchtet werden. Wäre auch für die Wände besser.
 
Wenn viele Leute drinnen sind, wird die Luft sehr unangenehm. Die Luft sollte entfeuchtet werden. Wäre auch für die Wände besser.
Zeile 73: Zeile 73:
 
[http://www.hofer.at/at/html/offers/58_39181.htm Hofer 149€ 20m²]
 
[http://www.hofer.at/at/html/offers/58_39181.htm Hofer 149€ 20m²]
  
# Trockenlegung des Hauses ([[Benutzer:naxx|naxx]])
+
* Trockenlegung des Hauses ([[Benutzer:naxx|naxx]])
  
 
Trockenlegung ist ein Service der Stadt Wien, der ca. €30 Gebühren kostet, sonst nichts (dabei wird das Haus von außen aufgeschnitten und eine Isolationsfolie eingefügt). Das müsste allerdings der Hausbesitzer beantragen. Vielleicht könnte das Metalab das Recherchieren übernehmen und dem Hausbesitzer alle Informationen zuspielen, damit das passiert. Die Gebühren könnten notfalls auch wir über Spenden übernehmen.
 
Trockenlegung ist ein Service der Stadt Wien, der ca. €30 Gebühren kostet, sonst nichts (dabei wird das Haus von außen aufgeschnitten und eine Isolationsfolie eingefügt). Das müsste allerdings der Hausbesitzer beantragen. Vielleicht könnte das Metalab das Recherchieren übernehmen und dem Hausbesitzer alle Informationen zuspielen, damit das passiert. Die Gebühren könnten notfalls auch wir über Spenden übernehmen.
  
# Winter im Metalab ([[Benutzer:naxx|naxx]])
+
* Winter im Metalab ([[Benutzer:naxx|naxx]])
  
 
Es ist kalt in der Lounge. Wollen wir da etwas tun? Das sind alles Heizkosten. Warme Luft wird aus der Lounge abgesaugt und in den Innenhof geblasen, und kalte Luft von außen wird angesaugt, elektrisch erwärmt und in den Hauptraum geblasen.
 
Es ist kalt in der Lounge. Wollen wir da etwas tun? Das sind alles Heizkosten. Warme Luft wird aus der Lounge abgesaugt und in den Innenhof geblasen, und kalte Luft von außen wird angesaugt, elektrisch erwärmt und in den Hauptraum geblasen.

Aktuelle Version vom 5. Dezember 2013, 20:38 Uhr

Bei den Jours Fixes trifft sich das für alle Mitglieder offene Orga-Team um laufende Entwicklungen und zukünftige Projekte zu besprechen.

Bitte beteiligt Euch am Jour Fixe und tragt ein, wenn Ihr etwas zu berichten habt oder über ein Thema sprechen wollt, das uns alle betrifft!


Datum

Donnerstag 2013-12-05, 19:30

Organisatorisches

Schriftführung: anlumo
Moderation: anlumo

Protokoll

Berichte

Lieferant hat wieder angerufen. Makava wäre ein eigener Lieferant, liefert ab 7 Kisten. Das wäre dann der dritte, Alex ist nicht so begeistert vom dadurch erhöhten Aufwand.

Moritz merkt an, dass wir keine Getränke ohne Kohlensäure führen, und findet das nicht gut.

Es gibt allerdings die Gefahr, dass es dann nicht getrunken wird. Für Cola Light gabs auch viele Wünsche, und jetzt stehts herum.

Naxx Vorschlag: Stricherlliste beim Kühlschrank, wo jeder einen Strich machen kann, wenn er sich jetzt ein Makava kaufen würde, wenn es eines gäbe. Damit könnte der Bedarf abgeprüft werden.

Toner für den Laserdrucker ist angeblich schon verschickt worden, aber nicht angekommen. 19.11. abgeschickt worden via DPD (lt. Webseite des Händlers), sollte eigentlich schon beim Empfänger sein.

Themen

  • Bestellung von Verbrauchswaren (naxx)

Der Rewe-Konzern liefert direkt Bestellungen, wenn der Einkaufsbetrag ca. €100 übersteigt. Wir könnten die Papierhandtücher, das Klopapier und andere Dinge über diesen Dienst bestellen. Damit würden wir uns das mühsame manuelle Liefern ersparen, das teilweise auch etwas lange Verzögerung mit sich bringt (weil grade keiner Zeit hat zu fahren).

  • Scannerkammerl-MOS-Integration (naxx)

Naxx hätte gerne, dass die Scannerkammerl-Auth ins MOS integriert wird. Momentan ist das eine statisch reinkompilierte Liste von iButton-IDs.

anlumo: Technisch möglich und vorgesehen, aber MOS.

queltos: Es ist bald wieder ein MOS-Hackathon geplant, da könnte das integriert werden.

Momentan gibt es keinen gscheiten 3D-Drucker im Lab (einer halb-defekt, ein anderer darf nicht allgemein verwendet werden). Es wäre gut, wenn es zum 3D-Scanner eine fertige Toolchain fürs Replizieren gäbe.

Es gibt jetzt einen 3D-Druckershop in Wien, vielleicht könnte man bei denen etwas kaufen?

anlumo: Ein 3D-Drucker muss extrem viel gewartet werden, abgesehen von den Kosten. Da muss dann jemand wirklich machen, was laufend viel Zeitaufwand bedeutet.

Es besteht Unklarheit, ob das Metalab mitzahlen würde bei dem Projekt Blinkenceiling. Das muss noch mit m68k geklärt werden, da die Informationen in der Runde nicht übereinstimmen.

Häuslinstallation wird momentan geplant, Händler

Steht ewig herum und wird nicht verwendet. Wenn man sie länger nicht benutzt, muss man ein kompliziertes Ritual anwenden, um sie wieder in Betrieb zu nehmen. Will die noch jemand verwenden?

Ansonsten könnten wir sie jemand anderem Spenden. Die Maschine der freien Druckwerkstätte ist defekt geworden, und die würden sich drüber freuen.

Alex: weghauen! Naxx dafür. Wird kaum verwendet.

Naxx: Es gibt Pad-Maschinen für €30. Die Pads sind aber sauteuer. Die könnte für Leute verwendet werden, die sich den Aufwand mit dem türkischen Kaffee nicht antun wollen.

queltos versteht nicht, warum die Leute lieber Club Mate trinken als Kaffee. Wenn man die Maschinen nicht viel verwendet, werden sie schnell grauslich.

  • Luftentfeuchter für die Bibliothek (Phileb)

Wenn viele Leute drinnen sind, wird die Luft sehr unangenehm. Die Luft sollte entfeuchtet werden. Wäre auch für die Wände besser.

Hofer 149€ 20m²

  • Trockenlegung des Hauses (naxx)

Trockenlegung ist ein Service der Stadt Wien, der ca. €30 Gebühren kostet, sonst nichts (dabei wird das Haus von außen aufgeschnitten und eine Isolationsfolie eingefügt). Das müsste allerdings der Hausbesitzer beantragen. Vielleicht könnte das Metalab das Recherchieren übernehmen und dem Hausbesitzer alle Informationen zuspielen, damit das passiert. Die Gebühren könnten notfalls auch wir über Spenden übernehmen.

  • Winter im Metalab (naxx)

Es ist kalt in der Lounge. Wollen wir da etwas tun? Das sind alles Heizkosten. Warme Luft wird aus der Lounge abgesaugt und in den Innenhof geblasen, und kalte Luft von außen wird angesaugt, elektrisch erwärmt und in den Hauptraum geblasen.

Wurde die Therme überhaupt schon serviciert? Lt. Wiki soll die nächste Wartung im Mai 2014 passieren. Dort steht auch, dass sie zu viel CO ausstößt, d.h. es wird von queltos nicht empfohlen, sich in die Küche zum Schlafen zu legen.

Die Therme lebt vermutlich nicht mehr lange, zahlt sich ein Service überhaupt noch aus?