2013-10-03 Jour Fixe: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Protokoll)
(Putzkraft (Queltos))
 
(5 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 26: Zeile 26:
 
# Button Maschine? ([[Benutzer:Pepi|pepi]])
 
# Button Maschine? ([[Benutzer:Pepi|pepi]])
 
# Thema(n) ([[Benutzer:you|you]])
 
# Thema(n) ([[Benutzer:you|you]])
 +
 +
== Protokoll ==
  
 
=== Berichte ===
 
=== Berichte ===
Zeile 31: Zeile 33:
 
==== Spiral ([[Benutzer:Hobbes|Hobbes]]) ====
 
==== Spiral ([[Benutzer:Hobbes|Hobbes]]) ====
  
* Hobbes: Es gibt einen Spiral-Account. Spiral ist ein Werkzeughändler im 10. Bezirk. Mit einem Spiralaccount kann man > 10% Discount bekommen. Metalab ist registrierter Kunde bei Spiral, und man kann sich auf der Homepage einloggen. Es wird NICHT auf Rechnung eingekauft, sondern direkt bezahlt (es sei denn es wurde vom Vorstand genehmigt). Hobbes, Core und Daniel haben die login-Daten. Vlt. sollte man den Vertreter von Spiral einladen, und ihn überreden uns bis zu 20-30% Rabatt zu geben.
+
* Hobbes: Es gibt einen Spiral-Account. Spiral ist ein Werkzeughändler im 10. Bezirk. Mit einem Spiralaccount kann man mit Discount bekommen. Metalab ist registrierter Kunde bei Spiral, und man kann sich auf der Homepage einloggen. Es wird NICHT auf Rechnung eingekauft, sondern direkt bezahlt (es sei denn es wurde vom Vorstand genehmigt). Hobbes, Core und Daniel haben die login-Daten. Vielleicht sollte man den Vertreter von Spiral einladen, und ihm bessere Konditionen besprechen.
  
 
=== Themen ===
 
=== Themen ===
Zeile 66: Zeile 68:
 
* Hobbes: Stimmt dem nicht zu. Manchmal braucht man proprietäre Software einfach.
 
* Hobbes: Stimmt dem nicht zu. Manchmal braucht man proprietäre Software einfach.
 
* Simon: Ich habe nicht gesagt, dass wir sie nicht verwenden sollen. Nur nicht kaufen.  
 
* Simon: Ich habe nicht gesagt, dass wir sie nicht verwenden sollen. Nur nicht kaufen.  
* anlumo: In solche Software kann man grundsätzlich die meisten gängigen 3D-Modelle reinladen. [www.vectric.com/products/cut3d.html Cut3d] und [http://www.vectric.com/products/aspire.html Aspire] wären Softwarelösungen. Cut3d kostet 240 €, Aspire kostet 1495 €.
+
* anlumo: In solche Software kann man grundsätzlich die meisten gängigen 3D-Modelle reinladen. [http://www.vectric.com/products/cut3d.html Cut3d] und [http://www.vectric.com/products/aspire.html Aspire] wären Softwarelösungen. Cut3d kostet ca. 300 €, Aspire kostet 1495 €.
 
* Isis: Vielleicht sollte man die Firmen kontaktieren, und fragen ob sie uns sponsern wollen.
 
* Isis: Vielleicht sollte man die Firmen kontaktieren, und fragen ob sie uns sponsern wollen.
 
* anlumo: Cut3D ist für die meisten Dinge die das metalab macht nicht wirklich brauchbar.
 
* anlumo: Cut3D ist für die meisten Dinge die das metalab macht nicht wirklich brauchbar.
* Hobbes: Suche nach CAM-Software ist noch nicht zu Ende. Die zwei Programme waren nur Beispiele.
+
* Hobbes: Suche nach CAM-Software ist noch nicht zu Ende. Die zwei Programme waren nur die ersten angetesteten Pakete.
 
* anlumo: Aspire (das größere Paket) hat die zusätzliche Option, dass man eine 2d-Vektorgrafik nehmen kann, und ein 2d-Objekt mit fixer Tiefe einfräsen.
 
* anlumo: Aspire (das größere Paket) hat die zusätzliche Option, dass man eine 2d-Vektorgrafik nehmen kann, und ein 2d-Objekt mit fixer Tiefe einfräsen.
 
* Hobbes: Was wäre die preisliche Obergrenze?
 
* Hobbes: Was wäre die preisliche Obergrenze?
Zeile 75: Zeile 77:
 
* anlumo: 300 € wird zu wenig sein. Die Software zahlt sich wirklich aus. Für ein Werkstück wäre die Zeitersparnis ca. 1 Stunde vs 1 Woche (mit Einarbeitung).
 
* anlumo: 300 € wird zu wenig sein. Die Software zahlt sich wirklich aus. Für ein Werkstück wäre die Zeitersparnis ca. 1 Stunde vs 1 Woche (mit Einarbeitung).
 
* Isis: Will das größer abstimmen lassen, weil es nicht soooo notwendig ist.
 
* Isis: Will das größer abstimmen lassen, weil es nicht soooo notwendig ist.
* Hobbes: man sollte eine Kollekte starten, und das Lab den restlichen Preis nachschießen. Die Software wäre dann eigentum des Metalabs. Lizenztechnisch gäbe es keine Probleme damit.
+
* Hobbes: man kann eine Kollekte starten, das gesammelte Geld dem Lab spenden und dann kauft das Lab ein. Die Software wäre dann Eigentum des Metalabs. Lizenztechnisch gäbe es keine Probleme damit.
 
* Isis: Software die nur von wenigen Leuten verwendet wird, sollte teilweise auch von denen finanziert werden (community-Finanzierung).
 
* Isis: Software die nur von wenigen Leuten verwendet wird, sollte teilweise auch von denen finanziert werden (community-Finanzierung).
 
* anlumo und Hobbes: Wollen keine minutenmäßige Abrechnung wie beim Cutter.
 
* anlumo und Hobbes: Wollen keine minutenmäßige Abrechnung wie beim Cutter.
* Hobbes: Leute würden auch Support bekommen, wenn sie etwas brauchen. Es könnten also durchaus mehrere davon profitieren. Es sollte für den Anfang schon eine gewerbliche Lizenz gekauft werden, um keine Angriffspunkte zu bieten.
+
* Hobbes: Leute würden auch Support bekommen, wenn sie etwas brauchen. Es könnten also durchaus mehrere davon profitieren. Es sollte für den Anfang schon die richtige Lizenz gekauft werden, um keine Angriffspunkte zu bieten.
 
* anlumo: Die Software sollte am Scannerrechner installiert werden, weil er genug 3D-Leistung hat, und man dort in Ruhe arbeiten kann.
 
* anlumo: Die Software sollte am Scannerrechner installiert werden, weil er genug 3D-Leistung hat, und man dort in Ruhe arbeiten kann.
  
==== Blinkenceiling ([[Benutzer:pepi|Pepi]]) ====
+
==== [[Blinkenceiling]] ([[Benutzer:pepi|Pepi]]) ====
  
 
* Pepi: Da gibt es eine Wikipage, die Andi angelegt hat, und 50x überarbeitet wurde. Es sollen VIELE Leuchtdioden an der Decke angebracht werden. Es soll der internationale Hackerspace-awesomeness Level angehoben werden. alle 12 cm soll eine LED angebracht werden, 32x96 Auflösung (i.e. 3072 LEDS).
 
* Pepi: Da gibt es eine Wikipage, die Andi angelegt hat, und 50x überarbeitet wurde. Es sollen VIELE Leuchtdioden an der Decke angebracht werden. Es soll der internationale Hackerspace-awesomeness Level angehoben werden. alle 12 cm soll eine LED angebracht werden, 32x96 Auflösung (i.e. 3072 LEDS).
Zeile 115: Zeile 117:
  
 
* queltos: Putzkraft will nicht mehr über die Firma, sondern direkt bei uns putzen. Die Putzfrau spricht nur serbisch. Man könnte esad zum übersetzen nutzen. Queltos will keine Putzfrau haben, für die man einen Übersetzer braucht.
 
* queltos: Putzkraft will nicht mehr über die Firma, sondern direkt bei uns putzen. Die Putzfrau spricht nur serbisch. Man könnte esad zum übersetzen nutzen. Queltos will keine Putzfrau haben, für die man einen Übersetzer braucht.
* Hobbes: man sollte keine leute schwarz anstellen - VOLLE ZUSTIMMUNG DER TEILNEHMER.
+
* Hobbes: man sollte keine leute schwarz beschäftigen und das lab sollte keine personalverrechnung durchführen. - VOLLE ZUSTIMMUNG DER TEILNEHMER.
  
 
==== Wahlprozess ([[Benutzer:vierlex|vierlex]]) ====
 
==== Wahlprozess ([[Benutzer:vierlex|vierlex]]) ====

Aktuelle Version vom 5. Oktober 2013, 16:44 Uhr

Bei den Jours Fixes trifft sich das für alle Mitglieder offene Orga-Team um laufende Entwicklungen und zukünftige Projekte zu besprechen.

Bitte beteiligt Euch am Jour Fixe und tragt ein, wenn Ihr etwas zu berichten habt oder über ein Thema sprechen wollt, das uns alle betrifft!


Datum

Donnerstag 2013-10-03, 19:30

Organisatorisches

Schriftführung: Simon
Moderation: intro

Berichte

  1. Bericht1 (you)
  2. Bericht2 (you)

Themen

  1. Hauptraumbeamer (anlumo)
  2. CAM-Software (anlumo und Hobbes)
  3. Blinkenceiling (Pepi)
  4. Kassomat (Pepi)
  5. Putzkraft (Queltos)
  6. wahl prozess (vierlex)
  7. dachzugang/internet? (verschoben vom 19.9 (Tie-fighter)
  8. Button Maschine? (pepi)
  9. Thema(n) (you)

Protokoll

Berichte

Spiral (Hobbes)

  • Hobbes: Es gibt einen Spiral-Account. Spiral ist ein Werkzeughändler im 10. Bezirk. Mit einem Spiralaccount kann man mit Discount bekommen. Metalab ist registrierter Kunde bei Spiral, und man kann sich auf der Homepage einloggen. Es wird NICHT auf Rechnung eingekauft, sondern direkt bezahlt (es sei denn es wurde vom Vorstand genehmigt). Hobbes, Core und Daniel haben die login-Daten. Vielleicht sollte man den Vertreter von Spiral einladen, und ihm bessere Konditionen besprechen.

Themen

Hauptraumbeamer (anlumo)

  • anlumo: Der Beamem des Hauptraumes dreht sich immer ab.
  • pepi: Im Hauptraum dreht sich der Beamer immer ab. Man muss den Beamer ständig hoch- und runterfahren, was lästig ist, und insbesondere die Leute verwirrt, die sich des Problems und seiner Lösung nicht bewusst sind.
  • anlumo: Wir wissen nicht, was das Gerät hat. Es ist kein typisches Fehlverhalten. Es gab auf der internen Mailingliste viel Diskussion darüber, nach welchen Kriterien ein neuer Beamer ausgesicht werden solle. Was anlumo gerne hätte, wäre ein 1080p beamer mit mind. 4000 Lumen und guter Farbdarstellung.
  • Hobbes: Es gibt 3 Beamer, wäre ein Beamer für den Hauptraum geeignet?
  • anlumo: nein. Außerdem wäre eine Steuerung über serielle Schnittstelle gut, um nicht klettern zu müssen. Preisniveau wäre zwischen 900-1300 Euro für Beamer, die die angeprochenen Kriterien erfüllen.
  • Pepi: Der jetzige Beamer hat eine schlechte Farbdarstellung, was bei Vorträgen stört. 1080p ist vor allem bei technischen Präsentationen sehr hilfreich. 3000 lumen reicht pepis Meinung nach, weil man ohnehin abdunkeln muss bei Vorträgen.
  • Hobbes: Sind 3000 lumen Standard?
  • Pepi: Nein, das ist schon high-power. Das kontrastverhältnis ist bei Beamern aussagekräftiger als die Helligeit.
  • Isis: Es wäre gut, über Geizhals nach Beamern zu suchen.
  • Pepi: Die Geizhalsssuche ist zwar gut, es gibt aber nicht genügend Suchkriterien, nach denen man suchen kann.
  • anlumo: Es gibt jetzt, anders als vor einem Jahr, Beamer die unseren Anforderungen entsprechen. Der Preis (~1000 €) ist inkl. Mehrwertssteuer. Die Beamer sind im wiki verlinkt.
  • Isis: Man sollte bevor eine Entscheidung getroffen wird, sollten wir Testbereichte lesen.
  • Andi: Er kennt den Hersteller des günstigeren Modells, und ist mit diesem sehr zufrieden.
  • Pepi: Kennt den Beamerhersteller auch.
  • Hobbes und anlumo: der Beamer sollte gekauft, nicht gemietet werden. Was kosten die Ersatzteile (Lampe)?
  • anlumo: Generell zahlen sich neue Lampen nicht aus, weil diese idr. ähnlich teuer wie Beamer sind.
  • 4lex: Stimmt nicht, Lampen kosten nur ~150 €. Pepi stimmt dem zu.
  • anlumo: Für diese (besseren) Modelle kosten Lampen ca ~300 €.
  • Isis und anlumo: auf der Diskussionsseite im wiki sollten die Details besprochen werden. Michi Zeltner will eine Entschädigung für den Beamer im Hauptraum (ihm gehört der Beamer).
  • Isis: Es ist problematisch, dass das mit der Entschädigung vorher nicht besprochen wurde. Trotzdem sollte Michi eine Entschädigung bekommen.
  • Simon: Wenn wir Michi keine Entschädigung bezahlen, könnte das in hinkunft Leute davon abhalten dem Metalab sachen zu borgen. Deswegen sollte er etwas für den Beamer bekommen.
  • Hobbes: Man sollte das in Zukunft vorher ausreden.

CAM-Software (anlumo und Hobbes)

  • anlumo: CAM software macht aus einem 3D-Modell g-code (die Steuerbefehle für CNC). Dies ist nicht trivial, weil es viele Parameter gibt, die es zu berücksichten gilt.
  • Simon: Es sollte kein Geld für proprietäre Software ausgegeben werden.
  • Hobbes: Stimmt dem nicht zu. Manchmal braucht man proprietäre Software einfach.
  • Simon: Ich habe nicht gesagt, dass wir sie nicht verwenden sollen. Nur nicht kaufen.
  • anlumo: In solche Software kann man grundsätzlich die meisten gängigen 3D-Modelle reinladen. Cut3d und Aspire wären Softwarelösungen. Cut3d kostet ca. 300 €, Aspire kostet 1495 €.
  • Isis: Vielleicht sollte man die Firmen kontaktieren, und fragen ob sie uns sponsern wollen.
  • anlumo: Cut3D ist für die meisten Dinge die das metalab macht nicht wirklich brauchbar.
  • Hobbes: Suche nach CAM-Software ist noch nicht zu Ende. Die zwei Programme waren nur die ersten angetesteten Pakete.
  • anlumo: Aspire (das größere Paket) hat die zusätzliche Option, dass man eine 2d-Vektorgrafik nehmen kann, und ein 2d-Objekt mit fixer Tiefe einfräsen.
  • Hobbes: Was wäre die preisliche Obergrenze?
  • Isis: Für mich klingt 300 € schon viel.
  • anlumo: 300 € wird zu wenig sein. Die Software zahlt sich wirklich aus. Für ein Werkstück wäre die Zeitersparnis ca. 1 Stunde vs 1 Woche (mit Einarbeitung).
  • Isis: Will das größer abstimmen lassen, weil es nicht soooo notwendig ist.
  • Hobbes: man kann eine Kollekte starten, das gesammelte Geld dem Lab spenden und dann kauft das Lab ein. Die Software wäre dann Eigentum des Metalabs. Lizenztechnisch gäbe es keine Probleme damit.
  • Isis: Software die nur von wenigen Leuten verwendet wird, sollte teilweise auch von denen finanziert werden (community-Finanzierung).
  • anlumo und Hobbes: Wollen keine minutenmäßige Abrechnung wie beim Cutter.
  • Hobbes: Leute würden auch Support bekommen, wenn sie etwas brauchen. Es könnten also durchaus mehrere davon profitieren. Es sollte für den Anfang schon die richtige Lizenz gekauft werden, um keine Angriffspunkte zu bieten.
  • anlumo: Die Software sollte am Scannerrechner installiert werden, weil er genug 3D-Leistung hat, und man dort in Ruhe arbeiten kann.

Blinkenceiling (Pepi)

  • Pepi: Da gibt es eine Wikipage, die Andi angelegt hat, und 50x überarbeitet wurde. Es sollen VIELE Leuchtdioden an der Decke angebracht werden. Es soll der internationale Hackerspace-awesomeness Level angehoben werden. alle 12 cm soll eine LED angebracht werden, 32x96 Auflösung (i.e. 3072 LEDS).
  • anlumo + Pepi: jede LED einzeln ansteuerbar, anlumo kennt sich damit aus. Interface zum zugreifen wäre auch kein Problem. Es könnten Spiele damit implementiert werden. Technisch gelöst ist: Ansteuerung, Software. Anwendungszwecke: Audio-Visualisierung, Ambient Light, Magic Shifter-artige Effekte, Uhrzeit, Red Alert, Raumbeleuchtung, Öffis anzeigen mittels Balken (?).
  • Simon: Kostenlevel?
  • Pepi: technische Umsetzung kein Problem, 100A Leitung (auf 5V) würde gebraucht, mechanische Montage und Verkabelung ist noch nicht ganz klar. Insgesamt wäre das obere Kostenlevel 1000 €, realistische Schätzung 800 €.
  • anlumo: Momentan: 570$ für die leds, müssten noch händisch verkabelt werden, Kabel muss noch gekauft werden.
  • Simon: Man braucht noch einen großen Trafo bzw. Netzteil.
  • Pepi: ja, ein derartiges Netzteil kostet ca. 170€.
  • Hobbes: die Sachen müssen so konstruiert sein, dass sie leicht abhängbar sind.
  • anlumo: man könnte ein Fischernetz nehmen, und die LEDs an die Kreuzungspunkte hängen. Selbst wenn das jemandem auf den Kopf fällt, wäre es ungefährlich.
  • Hobbes: man sollte das Blinkenceiling-Projekt mit dem Hauptraumbeleuchtungsprojekt verbinden.
  • anlumo: 1kw Maxleistung
  • Isis: Stromkosten?
  • anlumo: billiger als die jetzige Situation. 1kW ist MAXXX, da könnte keiner mehr was sehen. 30-40% Energieeffizienz.
  • Isis: sind die LEDs wartbar und tauschbar?
  • anlumo: ja, kein problem. Ich habe 1000 ersatz-LEDs, die man einlöten kann. LEDs werden sehr selten kaputt, und ich werde das warten. ich weiß worauf ich mich einlasse.
  • anlumo: das LED-licht ist angenehmer als das der Leuchtstoffröhren. Außerdem kann man die Lichttemperatur einstellen, zb. auf Tageslicht oder Rotlicht.
  • Simon: Wie sieht es mit Sicherheit aus? Was hindert die leute daran alle LEDs auf einmal auf weiß zu schalten?
  • anlumo: man müsste eine Softwarelösung dafür machen.
  • Isis: Finanzierung ist eine Frage. Was ist mit dem Fahrradraum. Eigentlich haben wir gerade viel Geld, aber wenn wir jetzt so viel sachen kaufen, können wir das unter umständen nicht leisten.
  • Hobbes: Fahrradraum müsste erst einmal abgedichtet werden, und geheizt werden. Fixkosten werden steigen.
  • Fazit: aufschieben, bis die Fahrradraum-Geschichte klar ist.

Kassomat (Pepi)

  • pepi: Kassomat Gehäusebau-Party. 5 Leute, und das Gehäuse ist fertig zusammengeschraubt. Die Einzelteile liegen seit Monaten herum.
  • 4lex: ich habe einen Plan, es gibt alle Teile.
  • Hobbes: am WE ist Hobbes für Schweißarbeiten zu haben.
  • Fazit: es gibt einen Plan, Hobbes kann schweißen, es wird gemacht.

Putzkraft (Queltos)

  • queltos: Putzkraft will nicht mehr über die Firma, sondern direkt bei uns putzen. Die Putzfrau spricht nur serbisch. Man könnte esad zum übersetzen nutzen. Queltos will keine Putzfrau haben, für die man einen Übersetzer braucht.
  • Hobbes: man sollte keine leute schwarz beschäftigen und das lab sollte keine personalverrechnung durchführen. - VOLLE ZUSTIMMUNG DER TEILNEHMER.

Wahlprozess (vierlex)

  • 4lex: Man sollte einen anonymen Wahlprozess einführen mittels Zetteln. (genaues system steht im Wiki, Anm.)
  • Hobbes: wie aktuell ist dieses thema atm.?
  • Pepi: nächste wahl droht im Mai.
  • Entscheidung: Am 31.10 wird über den Vorschlag im Jour Fixe abgestimmt. Alle, die ein Interesse an dem Thema haben, sollen sich zu diesem Jour Fixe einfinden.

Dachzugang/Internet? (Verschoben vom 19.9.)

  • Moritz: mittels Richtfunk könnten wir 100-200Mbit/s Bandbreite erreichen.
  • pepi: DSL-Lösungen sind im Metalab uninteressant.

Button Maschine? (Pepi)

  • Pepi: es kommt vor, dass Leute Buttons machen wollen. Es gab einmal eine Buttonmaschine in Dauerleihstellung. Buttonmaschinen kosten zwischen 80-100 €, inkl. Material für 1000 Buttons. Man kann damit kleine und große Buttons machen. Wäre eine unterhaltsame Infrastruktur. Würde sich bald selber finanzieren. 50c sollte man für den Endkunden verlangen, 6c kosten die Buttons im Einkauf.
  • Isis: kaufst du die Maschine?
  • Pepi: würde noch recherchieren.
  • Entscheidung: MASCHINE KANN GEKAUFT WERDEN.

TICKETS

anlumo: im verstärker sind die kondensatoren fast kaputt, man kann sie nirgendwo nachkaufen. Der verstärker ist alt.

ticket 185: cancelled.