2013-06-27 Jour Fixe

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Version vom 27. Juni 2013, 21:47 Uhr von Scenor (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei den Jours Fixes trifft sich das für alle Mitglieder offene Orga-Team um laufende Entwicklungen und zukünftige Projekte zu besprechen.

Bitte beteiligt Euch am Jour Fixe und tragt ein, wenn Ihr etwas zu berichten habt oder über ein Thema sprechen wollt, das uns alle betrifft!


Datum

Donnerstag 2013-06-27, 19:30

Organisatorisches

Schriftführung: scenor

Berichte

Sexismus-Vorwürfe

Themen

  1. Mailinglist-Moderatoren & Policies (hop)
  2. We need a Safe Word (isis, hop)
  3. Aufbewarung für Cutterfolien (Christian)

Protokoll

Beginn: 19:43

Berichte:

Sexismus-Vorwüfe

Allgemeiner Konsens ist: Die Frauen im Metalab werden immer mehr, es sagt auch niemand, dass er sich nicht wohl fühlt. Ist das in der Lounge vielleicht anders? Na ja, es werden schon anzügliche und/oder politisch nicht 100% korrekte Witze gemacht, aber das sollte im Allgemeinen kein Problem sein. Es muss halt Situationsbezogen sein.

Themen:

Mailinglist-Moderatoren & Policies

hop: Hat aufgeräumt, Tote Mailinglisten entfernt, immer noch 40 übrig, auffällig: Listowner-Adressen, die es nicht gibt (==> Fehlermeldungen verursachen Fehlermeldungen, Queue wird vollgestopft, niemand kümmert sich mehr um Listen.) Benjamin hat angeboten, zu moderieren, Bernhard hat gemeint, es soll nicht moderiert werden. Begriffsklärung Moderation: Es geht ausschließlich um E-Mails von Nicht-Listenmitgliedern: Entweder diese werden durchgelassen (zu viel Spam), Rejected (damit wird Spammern bestätigt, dass die Adresse existiert), verworfen (dann wissen legitime Absender nicht, dass es nicht funktioniert hat), oder aufgehoben und müssen durch einen Moderator freigeschalten oder gelöscht werden. Listen, auf denen Moderation wichtig ist: metalab-announce, core, first-contact Core bekommt täglich 100 Spam-Mails Verifikation bei erster Kontaktaufnahme: Technisch wie umzusetzen? Captcha? Grey-Listing? hop: Alles zum Vergessen, Warum ist core nicht auf hold gesetzt, Absender von Spam blockieren, meiste Spammer senden immer von der gleichen Adresse. Kontaktformular? hop: Genausoviel Spam Spamfilter für core: Hat hop vorgeschlagen, keine Reaktion, ist auch Arbeit. Warum hat eigentlich nicht einfach jeder privat einen? hop: Moderation ist wirklich nicht so viel Arbeit, wenn ein E-Mail kommt, wird der Moderator informiert, über Formular entweder geblockt oder durchgelassen, fertig. Fin: Immer die gleichen Leute die sich um alles kümmern. Isis: Ist nicht so viel Arbeit Cristian: Aber dann kommen statt 100 Spams 100 Notifications, dass Spam da ist. - Ja schon, aber nur an Moderator, nicht an alle hop stellt testweise core um, Moderatoren Isis, intro, noch ein dritter wird gesucht. announce und first-contact: Sind schon auf diesem System, haben aber kein (so großes) Spam-Problem Alle anderen Reject. 2 mz-balthazar-Listen: hop Sucht nach Kontaktperson, wird sich an vandebina wenden. ctrl-cut: hop:Hat keinen Owner Christian: Aber einen Moderator (hobs?). hop:Eingetragen ist amir Camp-Orga: Hat auch keinen Owner. robert:Wird die eigentilch noch verwendet? Viele unnötige Listen (hackercons//camp-orga) (elektronikkurs//elektronikkurs10)... ? Bitte bisschen mehr nachdenken vor anlegen. Wenn Listen gelöscht werden sollen, bitte an hop wenden.

We need a Safe Word

Im Rahmen einer Spielerei wurde eines Nachts im Metalab jemand unangenehm behandlt, weil niemand verstanden hat, dass das Wehren ernst gemeint war. "Nein" funktioniert nicht, weil das auch spaßhalber gesagt wird. Safe Word gibt es auch die Möglichkeit, dass Dritte einschreiten, wenn eine Person in einer Situation nicht zurecht kommt. (Anbratereien etc) Harald: Verhindert, dass Leute richtig nein sagen lernen. Isis: Das ist eine Form von richtig nein sagen. Hop: Es muss kommuniziert werden, dass das nicht inflationär gebraucht werden darf. Nur für wenn es wirklich nicht anders geht, weil jede andere Form sich zu wehren als Scherz verstanden wird. Harald: Kommt sehr selten vor, bis dahin kann sich niemand daran erinnern. hop: Man darf es halt nicht nur einmal aufs Whiteboard schreiben, man muss es immer wieder ins Bewusstsein rufen. Christian: Es soll keine Bestrafungen geben (Rote-Karten-System) Hop: Eh nicht, es geht nur darum, in der Situation Abhilfe zu schaffen, keinerlei Konsequenzen Wort: Christian: Notbremse? hop: Etwas neutraleres? christian: Image ist seltsam, wenn jemand erstmals hereinkommt, und das erste was er sieht ist, dass hier ein Safeword gebraucht wird, denkt der sich seinen Teil. Isis: Brauchen wir Menschen die uns mit einem BDSM-Schuppen verwechseln? Christian: Man muss es ja nicht groß plakatieren, aber es so verkünden Isis: Ins Wiki (ausführlich), an die Mailinglist, ? Isis: Wir können es ja einmal ausprobieren, wenn es schief geht, dann lassen wir es wieder Wort, zweiter Teil: Timeout? Kommt zu oft so vor. Not-Stop? Könnte als Teil des Spiels verstanden werden, es sollte kein Wort sein, das klassisch mit nein assoziiert wird. Isis: Eine Käsesorte Christian: Fällt einem dann gerade die richtige ein? - Melone? - Zu zweideutig. - Doch Notbremse? Sagt man eigentlich nicht, wenn man nein meint. Notbremse wird genommen. Isis redet nochmal mit der betroffenen Person und kommuniziert es dann an Mailingliste.

Aufbewarung für Cutterfolien

Gleich vorweg, ich weiß ned ob ichs zum JF schaffe...
Anlumo1 und ich haben letzte Woche den Cutter-Arbeitsplatz aufgeräumt. Jetzt ist wieder platz vom Fenster zum Hof. Die Folien liegen aber noch sehr unorganisiert herum. Ich würde deshalb gerne eine Konstruktion aus Versandrollen oder Abflussrohren machen um eine gute Ablage für die Folien zu schaffen. Das ganze so im Stile eines Weinregal, nur halt tiefer und mit größerem Durchmesser.

Leider sind die Versandrollen nicht gerade günstig und kosten zum Beispiel bei Boesner €4,5- pro Stück. Beim Bauhaus kosten Abflussrohre ⌀110mm länge 2m 5,99. Hat das Metalab eine Karte vom Bauhaus? Dann wäre das ganze nochmal günstiger. Aus einem 2m langem Rohr ließen sich 3-4 Aufbewahrungsröhren für Folien machen.

Jetzt kommts: Mag das Metalab das ganze zahlen? Ich kümmere mich um alles und lege die Kosten auch aus. Fall jemand eine andere Idee zur Konstruktion oder Quelle von Röhren hat - nur her damit.


Christian hat den Cutter verschoben, jetzt kann man wieder zum Fenster, kein Platz für Folien, er will Abflussrohre kaufen und daraus ein Weinregal-artiges Aufbewahrungssystem bauen. hop fragt ob er Rollen über eine Druckerei bekommt, sonst wird dieses System umgesetzt, Metalab zahlt (60-70€).

Tickets:

siehe Jour Fixe Report Lassen wir das, wir waren schon fleißig, es hat sich eh nicht viel getan.

Ende: 21:10